Aktuelles

Aktuelles

Hilfe Geflüchtete mit Haustieren

21.03.2022

Bis Ostern findet jeweils an den Wochenenden ein Osterbasar im und um das rote Gartenhaus auf dem Geländes des Katzenhauses Oberwürzbach statt. Das Wetter verspricht frühlingshaft schön zu werden und so würden wir uns freuen, Sie als Besucher zu begrüßen. Das Sortiment umfasst Ostergestecke und -dekoration sowie vieles rund um die Katze. Alle Einnahmen kommen den Fellnasen in unserer Obhut zugute. Wir würden uns freuen, Sie als Besucher zu begrüßen.

Hilfe Geflüchtete mit Haustieren

19.03.2022

Viele der Flüchtenden Ukrainer:innen haben sich entschieden, auch ihr Haustier nicht im Kriegsgebiet zurückzulassen. Diese bedingungslose Fürsorge verdient Unterstützung findet auch die Kleintierpraxis im Pfaffental. Die beiden Tierärztinnen Claudia Biewald und Nina Jürgens bieten Hilfe in ihre Praxis in der Pfaffentalstr. 78 A in 66399 Ommersheim an.

Hilfe für Tiere und Menschen in der Ukraine

10.03.2022

Als besorgte Tierschutzorganisation und Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes unterstützen wir die Bemühungen unseres Dachverbandes und der vielen Initiativen, die sich in diesen traurigen Zeiten für Tiere und Menschen aus dem Kriegsgebiet einsetzen. In den nächsten Stunden, wird sich ein Konvoi bestehend aus vier LKW unter der Leitung von Jörg Langer, dem Kopf des Saarländischen Tiernotrufs, auf den Weg an die polinisch-ukrainische Grenze machen. Auf dem Hinweg werden die Fahrzeuge Hilfsgüter für Flüchtlinge, insbesondere Kinder, geladen haben. Vor Ort versuchen die freiwilligen Helfer Tiere aus dem Tierheim Lemberg in der Ukraine aufzunehmen und nach Deutschland zu bringen. Das Katzenhaus Oberwürzbach bereitet alles vor, um bei Bedarf Quarantäneplätze für Katzen zur Verfügung zu haben.

Um die Benzinkosten der LKW zu decken, die auf ihrem Weg mit mindestens sechs Tankstopps rechnen müssen, möchten wir diesen Spendenaufruf an Sie richten. Alle Spenden fließen direkt in das Vorhaben und wir werden an dieser Stelle und über unsere anderen Kanäle Updates veröffentlichen sobald dies möglich ist.

Wer spenden möchte, kann dafür gerne unsere Bankverbindung oder den Paypal-Kontakt Katzenfreunde-Wadgassen.Spenden@gmx.de nutzen und das Stichwort UKRAINE verwenden.

Spendenkonto

IBAN: DE69 5919 0000 0072 8430 02
BIC: SABADE5SXXX
Kreditinstitut: Bank 1 Saar

Große Spendenüberraschung dank Fressnapf

04.03.2022

Manchmal kommt das Gute wirklich ganz unverhofft. Die Fressnapf-Märkte in Saarbrücken, Völklingen und St. Ingbert haben in den vergangenen Monaten Armbänder verkauft um mit dem Erlös Tierschutzorganisationen zu unterstützen. Die Überraschung war groß als unser Vorstand kontaktiert wurde und erfuhr, dass die Katzenfreunde einer der begünstigten Vereine sind.

Bei der Übergabe im Katzenhaus Oberwürzbach durften wir uns über einen Scheck in Höhe von knapp 1.850,00€ freuen. Wir freuen uns unheimlich über die großzügige Unterstützung durch die Geschäftsführerin Frau Beyersdörfer, die uns alljährlich in der Adventszeit aber auch bei außergewöhnlichen Ereignissen wie der Rettung von Katzen in St. Arnual im vergangen Jahr eine Plattform bietet. Vielen herzlichen Dank für das Engagement im Namen unserer Schützlinge.

Matching Day bei betterplace.org

21.02.2022

UPDATE: Ab jetzt ist jeder erste Mittwoch im Monat ein Matching Mittwoch, an dem jede Einzelspende bis 200€ um zusätzliche 10% von betterplace.org erhöht wird. Dafür steht jedes Mal ein Topf von 10.000€ für alle Projekte auf der Plattform zur Verfügung. Deshalb heißt es schnell sein!

Die nächsten Matching Mittwoch Aktionen sind am 02. März 2022, 06. April 2022 und am 04. Mai 2022.

Wir haben super Neuigkeiten: Diese Woche am 22.02.2022 veranstaltet betterplace.org wieder eine Matchingaktion, um ein gutes Jahr 2022 einzuläuten. Das heißt, dass jede Einzelspende bis 200 € für unsere Projekte auf betterplace.org mit 22% extra verstärkt wird.

Der Verein der Katzenfreunde würde sich riesig freuen, wenn Sie unsere Arbeit und damit unsere Katzen mit einer Spende unterstützen wollen und diese so noch mehr Wirkung bekommt. Sie finden beide aktuellen Projekte in unserer Rubrik Ihre Hilfe – Spenden. Oder direkt auf der Seite von betterplace.org.

Einweihung des neuen Dachs mit Umweltminister Reinhold Jost

19.02.2022

Das nun rund 100 Jahre alte Gebäude, in dem der Verein der Katzenfreunde jährlich um die 500 Tiere versorgt, ist stark renovierungsbedürftig. Allem voran war es mittlerweile höchste Zeit das undicht gewordene Dach zu sanieren. Eine kostspielige Angelegenheit, die glücklicherweise mit 21.000€ durch das Umweltministerium gefördert wurde.

Am vergangenen Donnerstag überzeugte sich jetzt der, auch für Tierschutz zuständige, saarländische Umweltminister Reinhold Jost vom gelungenen Ergebnis. Der Vereinsvorstand bedankte sich herzlichen für die langjährige Unterstützung und nahm gerne auch das Lob des Ministers für das anhaltende Engagement entgegen. Den ausführlichen Berich finden Sie auf der Seite des Umweltminsteriums unter folgendem Link.

Verdoppelungsaktion der Kreissparkasse SLS zum Valentinstag

12.02.2022

UPDATE: Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die am Valentinstag an uns gedacht und für die Katzen gespendet haben. Es kamen sagenhafte 1055€ zusammen, die von der KSK Saarlouis noch einmal um 875€ aufgestockt wurden. Das bringt uns unserem Ziel, das Katzenhaus Oberwürzbach zu renovieren und unseren Schützlingen ein gutes Übergangszuhause zu bieten, ein großes Stück näher.

Tolle Neuigkeiten für alle, die den Verein und somit die Tiere im Katzenhaus Oberwürzbach unterstützen möchten. Anlässlich des Valentinstags verdoppelt die Kreissparkasse Saarlouis Spenden für tolle Projekte aus der Region. Auch wir sind dabei und sammeln für dringend benötigte Renovierungsarbeiten rund um das Katzenhaus. Die Verdoppelungsaktion läuft am Montag, 14. Februar 2022, von 09:00 Uhr bis 23:59 Uhr und die Sparkasse gibt zu allen Einzelspenden (bis zu 100,00 €) nochmal den gleichen Betrag dazu. Insgesamt stellt die Kreissparkasse Saarlouis für den gesamten Tag wundervolle 10.000,00 € zur Verfügung. Erfahrungsgemäß ist dieser Betrag innerhalb von wenigen Minuten aufgebraucht. Also am besten den Wecker stellen und schon einmal unser Projekt Neues Gartenhaus für Freigänger und eine Katzenmama mit ihren Kitten aufrufen.

Tierheimwünsche werden wahr bei Fressnapf

03.01.2022

Auch im Advent 2021 hat das Team des Fressnapf Marktes in St. Ingbert wieder einen festlich geschmückten Weihnachtsbaum für uns aufgestellt, den wir mit etlichen Wunschzetteln behängen durften. Heute war es nun so weit und unsere 2. Vorsitzende Bianca Helwig konnte noch einmal eine Bescherung erleben. Das Ergebnis der Spendenaktion war absolut überwältigend. Von Milchpulver für die Kitten, über Futter, Kuschelbetten und Spielzeug bis hin zu einem Kratzbaum wurden nahezu alle Wünsche unserer Fellnasen erfüllt. Außerdem wartete ein großer Stapel an Gutscheinen für den Fressnapf Markt auf uns. Damit sind wir in den nächsten Wochen bestens versorgt und können unsere Schützlinge verwöhnen.

Wir möchten allen Freunden unseres Vereins und des Katzenhauses für ihre überwältigende Spendenbereitschaft und dem Team des Fressnapfs für die langjährige Unterstützung danken.

Besuch im Katzenhaus Oberwürzbach

07.12.2021

Heute brachte Herr Prof. Dr. Ulli Meyer Abwechlsung in den Tierheimalltag im Katzenhaus. Als Oberbürgermeister der Stadt St. Ingbert und erfahrener Dosenöffner wollte er sich ein Bild von unserer Arbeit machen. Die Stadt St. Ingbert unterstützt den Verein schon seit längerem, da das Katzenhaus Anlaufstelle für viele Fund- und Abgabetiere der Gemeinde ist. Nach dem interessanten Austausch während der Führung durch die Katzenzimmer überraschte uns der OB mit einem Scheck über 300 Euro. Da aufgrund der Corona-Pandemie einige Einnahmequellen – bspw. das Sommerfest – für den Verein weggefallen sind, freuen wir uns ganz besonders über solche Zuwendungen. „Und im nächsten Jahr komme ich gern zum Sommerfest“, fügt er hinzu.

Weihnachtsmarkt am Katzenhaus Oberwürzbach

22.11.2021

UPDATE: Aufgrund der pandemischen Entwicklung wird der Verkauf von Kuchen und Kaffee ab dem 04.12. nicht mehr stattfinden. Der Basar im roten Gartenhaus bleibt weiterhin für unsere Besucher an den Adventswochenenden geöffnet. Allerdings bitten wir Sie, unseren Ehrenamtlichen einen Nachweis über 2G vorzulegen.

Auch in diesem Jahr werden fleißige Katzenfreunde im „Roten Gartenhaus“ des Katzenhaus Oberwürzbach eine große Auswahl an Adventsdekoration, Geschenkideen, Büchern und vielem anderen arrangieren. An allen vier Adventswochenenden wird samstags und sonntags für Sie von 11:00 – 15:00 geöffnet sein. Das Gartenhaus ist gut belüftet und Besucher dürfen nur einzeln mit medizinischer Mund-Nasen-Bedeckung eintreten. Alle Einnahmen kommen natürlich unseren Katzen zugute. An den Adventssamstagen sind nach vorheriger Anmeldung auch Vermittlungstermine möglich. Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Spendenaktion bei der WirWunderWoche der Sparkassen

24.10.2021

Der Countdown läuft. Bald startet die Kreissparkasse Saarlouis wieder mit einer Verdoppelungsaktion für tolle Projekte in unserer Region. Dazu gehört auch das Projekt Neues Gartenhaus für Freigänger und eine Katzenmama mit ihren Kitten unseres Vereins! Die Verdoppelungsaktion läuft von Freitag, 29. Oktober 2021, 09:00 Uhr bis Freitag, 29. Oktober 2021, 23:59 Uhr und die Sparkasse gibt zu allen Einzelspenden (bis zu 50,00 €) nochmal den gleichen Betrag dazu. Insgesamt stellt die Kreissparkasse Saarlouis dafür wundervolle 5.000,00 € zur Verfügung.

Gleichzeitig feiert auch die Kreissparkasse Saarpfalz die WirWunderWoche und sammelt Spenden. Vom 25. – 29. Oktober 2021 stellt die KSK 15.000,00 € zur Verfügung, die nach Ablauf der Aktionswoche prozentual an die teilnehmenden Projekte ausgezahlt werden. Jede Spende an unser Projekt Katzenhaus Oberwürzbach – Renovierung von 4 Katzenzimmern innerhalb des Aktionszeitraums zählt.

Wir freuen uns über jeden Betrag, der in diesem Fall sogar noch erhöht wird und danken im Voraus allen Unterstützer:innen, die an unsere Fellnasen denken.

Osterladen ersetzt dieses Jahr den Hallenflohmarkt

07.04.2021

Bis Ostern findet jeweils an den Wochenenden ein Osterbasar auf dem Geländes des Katzenhauses Oberwürzbach statt. Gerade nach dem Schreckensfund in Saarbrücken ist es dem Verein ein Anliegen, die Ausfälle der traditionellen Hallenflohmärkte und Feste zu kompensieren und Mittel zur Versorgung unserer Notfellchen und aller anderen Katzen in unserer Obhut zu generieren. Das Sortiment umfasst Ostergestecke und -dekoration sowie vieles rund um die Katze. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Katzenrettung aus Saarbrücker Wochenendhaus

09.03.2021

Die grausige Nachricht erschien bereits am Sonntag, den 07.03.2021, zum ersten Mal in den lokalen Medien. In einem verwilderten Gartenhaus in einer Schrebergartenkolonie in Saarbrücken-St. Arnual waren hunderte toter Katzen gefunden worden. Einziger Lichtblick sind die bisher 40 überlebenden Tiere, die von unermüdlichen Rettern geborgen werden konnten.

Sieben dieser Katzen wurden am Montag durch Mitarbeiter des Tierschutzbundes Saarland ins Katzenhaus Oberwürzbach gebracht, das von unserem Verein mithilfe Ehrenamtlicher betrieben wird. Alle sind in einem desolaten Gesundheitszustand und werden nun intensiv betreut. Es handelt sich um drei unkastrierte Kater und vier Katzen, von denen mindestens zwei tragend sind.

In den nächsten Wochen werden wir vor allem einen hohen Bedarf an verträglichem Gastro-Futter und natürlich hohe Aufwendungen für medizinische Betreuung haben. Daher freuen wir uns über jegliche Unterstützung, auch in Form von Sachspenden wie z.B. dem Nass- und Trockengastro-Futter der Firma Royal Canin, mit dem wir gute Erfahrungen gemacht haben oder auch Gutscheine für den Fressnapf Markt in St. Ingbert.

Für Spenden können unser Konto bei der Bank 1 Saar mit der
IBAN DE69 5919 0000 0072 8430 02
oder unser PayPal Konto
katzenfreunde-wadgassen.spenden@gmx.de genutz werden.

Wir danken allen Unterstützern und besonders den Einsatzkräften vor Ort für ihre Bemühungen, den überlebenden Katzen eine Chance auf ein neues Leben zu ermöglichen. Der Fall zeigt noch einmal deutlich, wie wichtig die neue Kastrationsverordnung ist, die im Januar in Kraft getreten ist. Eine unkontrollierete Vermehrung geht mit viel Tierleid und Krankheiten einher – ein vermeidbares Schicksal.